Triathlon Helm – Wissenswertes und Tipps

Wer sich für einen Triathlon interessiert und vielleicht auch schon an Wettbewerben teilgenommen hat, wird sich früher oder auch Gedanken über einen passenden Fahrradhelm machen. Besonders bei langen Radetappen spielen der Luftwiderstand und  das Gewicht des Helmes eine wichtige Rolle. Da viele Wettkämpfe im Sommer stattfinden, sollte auch das Temperaturmanagement des Helmes nicht außer Acht gelassen werden. Welche verschiedenen Modelle es gibt und was diese kosten, erfahren Sie hier.

Triathlon Helm

Triathlon Helme – Sicherheit auch bei hohem Tempo

Da es besonders bei Radrennen mit vielen Teilnehmern immer wieder zu Stürzen bei hohen Geschwindigkeiten kommt, ist das Tragen eines Helms beim Triathlon unerlässlich. Auch ein Triathlon Helm hat als oberstes Ziel den/die Träger/in vor Kopfverletzungen zu schützen. Trotzdem gibt es signifikante Unterschiede zu normalen Fahrradhelmen für den Alltagsgebrauch. Als erstes Unterscheidungsmerkmal tritt dabei sofort die Form  von Triathlon Helmen ins Auge. Diese Kopfschutze sind aus Basis strömungstechnischer Analysen in Windkanälen speziell für einen möglichst niedrigen Luftwiderstand ausgelegt. Die charakteristische Form erinnert dabei an einen Wassertropfen, da die Helme auf der Rückseite überstehen und spitz zulaufen, um den Luftwiderstand möglichst gering zu halten.

Nicht jeder braucht einen High End Helm

Wer an einem Volkstriathlon teilnimmt oder den Sport nur aus Spaß ausführt und keine Wettkampfambitionen hat, braucht keinen Triathlon Helm für mehrere hundert Euro, so Ralf Schierl, Leiter der Triathlon Abteilung vom DSW Darmstadt. Hier genügen für die allermeisten Athleten herkömmliche Fahrradhelme. Gute Modelle, die von Stiftung Warentest getestet wurden, sind hier bereits ab 30 € erhältlich.

Fazit

Jeder Helm sollte vor dem Kauf selbstverständlich anprobiert werden. Wenn Sie den Helm online bestellen, informieren Sie sich deshalb vorher, ob eine Rückgabe möglich ist. Der Einsatz eines solchen Hightech-Kopfschutzes lohnt sich aus unserer Sicht jedoch nur für ambitionierte Triathleten, die auf der Mittel und Langdistanz entscheidende Sekunden einsparen wollen. 

Hobbysportler können jedoch auch getrost zu einem sportlichen Fahrradhelm greifen. Wer zum ersten Mal an einem Triathlon teilnimmt, sollte sich lieber Gedanken über geeignete Laufschuhe und Schwimmbekleidung etc. machen. Ein Profihelm ist dagegen mehr Kirsche auf der Torte zu betrachten, wenn das Equipment für die anderen Disziplinen soweit steht.

Häufige Fragen zu Triathlon Helmen

Was kostet ein Wettkampf Helm?

Hochwertige Helme für ambitionierte Triathleten kosten zwischen 250 – 400 €. Günstige Modelle für Einsteiger und Fortgeschrittene sind ab 100 € erhältlich.

Was bringt ein Triathlon Helm?

Besonders auf professionellem Niveau kann davon ausgegangen werden, dass ein strömungstechnisch optimierter Rennhelm über die Langdistanz mehrere Sekunden einsparen kann. Je weniger Luftwiderstand der Helm hat, desto schneller und energiesparender kann der/die Träger/in auf dem Rad fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.