Crowdinvesting in Immobilien

Viele Anleger*innen suchen besonders in Krisenzeiten nach neuen Anlagemöglichkeiten, um ihr Finanzportfolio zu diversifizieren. Dabei ist das sogenannte Crowdinvesting in Immobilien in den letzten Jahren immer populärer geworden. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Begriff, und welche Renditechancen bietet Crowdinvesting in Häuser, Wohnungen und Co.?

Crowdinvesting Immobilie
Ablauf vom Crowdinvesting in Immobilien.

Was ist Crowdinvesting in Immobilien?

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich bei Crowdinvesting Projekten um Anlagen mit viele Anleger*innen, die gemeinsam in eine Bestandsimmobilie oder einen geplanten Neubau investieren. Dabei wird meist mit sogenannten Festzinsvereinbarungen gearbeitet, die in der Regel eine Laufzeit von 1 bis 3 Jahren haben. Der Kunde kann dabei selbst entscheiden in welche Immobilie er investieren möchte. Im Gegensatz zu anderen Anlagen wie z.B. Kryptowährungen ist ein klarer Gegenwert in einer boomenden Branche hinterlegt. 

Welche Anbieter gibt es?

In Deutschland sind die Exporo AG und die Berfürst AG die führenden Crowdinvesting Plattformen für Immobilien. Bei Exporo ist es beispielsweise möglich in vorhandene Immobilien zu investieren (Bestandsimmobilien) oder Immobilienprojekte zu einem festen Zinssatz zu finanzieren.

Welche Zinsen sind beim Immobilien Crowdinvesting möglich?

Je nachdem um welche Immobilie es sich handelt und wie hoch das Anfangsinvestment ist können mit Crowdinvesting Immobilien realistische Zinssätze von 4 bis 6 % p.a. erzielt werden. Damit sind die Renditen in diesem Bereich zum Teil deutlich höher als bei beliebten ETF Sparplänen wie den Core MSCI World, mit dem sich im Durchschnitt 3 bis 4 % Rendite im Jahr erwirtschaften lässt.

Crowdinvesting Immobilien Rendite

Welche Risiken gibt es beim Crowdinvesting in Immobilien?

Wie bei jedem Investment gibt es keine hundertprozentigen Garantien für den Erfolg einer Anlage. Auch beim Crowdinvesting in Immobilien gibt es das Risiko eines Ausfalls, z.B., wenn eine Immobilie unplanmäßig nicht fertiggestellt werden kann etc. Dies kommt jedoch in den seltensten Fällen vor, weshalb ein Verlust des eingesetzten Kapitals in den meisten Fällen ausgeschlossen werden kann. 

Fazit

Crowdinvesting in Immobilien ist eine interessante Möglichkeit der Geldanlage mit attraktiven Zinsen. Neben Aktien und ETF Sparplänen können Anleger ihr Portfolio somit einfach und schnell diversifizieren. Dabei sind bei den meisten Anbietern auch kleinere Investments ab ca. 500 € möglich. Wie bei jedem Investment sollten sich Anleger*innen jedoch vorher eingehend mit den Anlagerisiken beschäftigen und abwägen, ob sie diese eingehen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.