Kleinkinderschuhe – worauf man achten sollte

Die passenden Kleinkinderschuhe finden

Sobald Kinder anfangen zu laufen, muss für das passende Schuhwerk gesorgt werden. Da Kinderfüße sehr schnell wachsen, sollte die genaue Größe regelmäßig von Fachpersonal ermittelt werden. Dabei ist es wichtig beide Füße auszumessen, denn oft sind die Füße unterschiedlich groß. Kleinkinderschuhe sind nicht ganz preiswert, aber gerade hier sollte auf hohe Qualität geachtet und nicht gespart werden. Denn sitzen die Schuhe nicht optimal, kann das zu dauerhaften Schäden der Kinderfüße führen. Ist der Schuh zum Beispiel zu eng, kann es sein, dass die Zehen verkrümmen. Ist man sich unsicher, ob die Kinderschuhe noch passen, kann das mit einem ganz einfachen Trick selbst nachgeprüft werden: Hierzu werden die Sohlen aus dem Schuh heraus genommen. Dort sind dann gut die Zehenabdrücke des Kindes zu sehen. Als Maßstab sagt man, wenn noch eine Daumenbreite Platz ist passt der Schuh noch.

Tipp: Lesen Sie sich weitere Tipps für passende Kleinkinderschuhe von Kinderarzt Dr. Peter Voitl durch.

Kleinkinderschuhe weit
Kleinkinderschuhe sollten bequem sein und Kinderfüßen ausreichend Platz bieten.

Auch die Passform der Kleinkinderschuhe spielt eine Rolle. Es gibt sowohl Schuhe für breite als auch für schmale Füße. Das Kind sollte darin einen guten Halt haben und sicher damit laufen können. Außerdem sollte auf ausreichend Platz für die Zehen geachtet werden. Ist der Schuh noch minimal zu groß, ist das nicht weiter schlimm. Es besteht dann die Möglichkeit eine Einlegesohle zu verwenden. Es gibt übrigens auch gefütterte Einlegesohlen, die sind besonders im Winter empfehlenswert, wenn die Kinderfüße warm gehalten werden sollen. Für den Sommer gibt es duftende Einlegesohlen. Neue Schuhe sollten auch immer imprägniert werden, dass sie jedem Wetter standhalten. Je nach Material sind Pflegesprays zum Beispiel speziell für Leder noch empfehlenswert.

Worauf sollte noch geachtet werden

Schuhe für Kleinkinder, die noch nicht so lange laufen können, sollten eine flexible Sohle haben. Dadurch wird es den Füßen ermöglicht sich langsam an festes Schuhwerk zu gewöhnen. Es sollte nicht nur Wert auf Komfort und die Optik gelegt werden. Das Kind muss gut in dem Schuh laufen können. Für Laufanfänger sind Ballerinas zum Beispiel ungeeignet, weil diese nicht ausreichend halt bieten. Für den Anfang sind Schuhe die etwas höher als bis zum Knöchel reichen optimal. Dadurch hat das Kind optimalen halt und Unfälle werden vermieden. Viele Kinder stolpern am Anfang noch recht häufig, wenn der Schuh nicht genug Halt zu bieten hat. Kleinkinderschuhe sind sowohl mit Klettverschluss als auch mit Schnürsenkel erhältlich. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Ein Klettverschluss ist für den Anfang besser geeignet. Die Kinder können sich die Schuhe so selbst anziehen. Um die Passform etwas zu regulieren sind Schnürsenkel besser geeignet. Sie können sowohl locker als auch fest gebunden werden. Hier brauchen Kleinkinder natürlich noch Hilfe, weil sie sich die Schuhe nicht selbst binden können.

kleinkinderschuhe 23 24
Schuhe für Kleinkinder sind in viele Farben und Designs erhältlich.

Tipps zur Farbauswahl

Für Kleinkinder gibt es inzwischen eine enorm große Auswahl an modernen Schuhen, dich jeden Geschmack treffen. Bei der Farbauswahl sollte darauf geachtet werden, dass die Schuhe nicht zu hell sind. Kleinkinder spielen gern im Matsch und Sand, auch bei Regen. Bei hellem Stoff sind die Flecken schwer wieder zu entfernen und die Schuhe sehen schnell abgelaufen aus. Besser eine etwas dunklere Farbe und ein unempfindliches Material wählen, das gut abwaschbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.