Crowdinvesting in Immobilien

Viele Anleger*innen suchen besonders in Krisenzeiten nach neuen Anlagemöglichkeiten, um ihr Finanzportfolio zu diversifizieren. Dabei ist das sogenannte Crowdinvesting in Immobilien in den letzten Jahren immer populärer geworden. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Begriff, und welche Renditechancen bietet Crowdinvesting in Häuser, Wohnungen und Co.?

Crowdinvesting Immobilie
Ablauf vom Crowdinvesting in Immobilien.

Was ist Crowdinvesting in Immobilien?

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich bei Crowdinvesting Projekten um Anlagen mit viele Anleger*innen, die gemeinsam in eine Bestandsimmobilie oder einen geplanten Neubau investieren. Dabei wird meist mit sogenannten Festzinsvereinbarungen gearbeitet, die in der Regel eine Laufzeit von 1 bis 3 Jahren haben. Der Kunde kann dabei selbst entscheiden in welche Immobilie er investieren möchte. Im Gegensatz zu anderen Anlagen wie z.B. Kryptowährungen ist ein klarer Gegenwert in einer boomenden Branche hinterlegt. 

Welche Anbieter gibt es?

In Deutschland sind die Exporo AG und die Berfürst AG die führenden Crowdinvesting Plattformen für Immobilien. Bei Exporo ist es beispielsweise möglich in vorhandene Immobilien zu investieren (Bestandsimmobilien) oder Immobilienprojekte zu einem festen Zinssatz zu finanzieren.

Welche Zinsen sind beim Immobilien Crowdinvesting möglich?

Je nachdem um welche Immobilie es sich handelt und wie hoch das Anfangsinvestment ist können mit Crowdinvesting Immobilien realistische Zinssätze von 4 bis 6 % p.a. erzielt werden. Damit sind die Renditen in diesem Bereich zum Teil deutlich höher als bei beliebten ETF Sparplänen wie den Core MSCI World, mit dem sich im Durchschnitt 3 bis 4 % Rendite im Jahr erwirtschaften lässt.

Crowdinvesting Immobilien Rendite

Welche Risiken gibt es beim Crowdinvesting in Immobilien?

Wie bei jedem Investment gibt es keine hundertprozentigen Garantien für den Erfolg einer Anlage. Auch beim Crowdinvesting in Immobilien gibt es das Risiko eines Ausfalls, z.B., wenn eine Immobilie unplanmäßig nicht fertiggestellt werden kann etc. Dies kommt jedoch in den seltensten Fällen vor, weshalb ein Verlust des eingesetzten Kapitals in den meisten Fällen ausgeschlossen werden kann. 

Fazit

Crowdinvesting in Immobilien ist eine interessante Möglichkeit der Geldanlage mit attraktiven Zinsen. Neben Aktien und ETF Sparplänen können Anleger ihr Portfolio somit einfach und schnell diversifizieren. Dabei sind bei den meisten Anbietern auch kleinere Investments ab ca. 500 € möglich. Wie bei jedem Investment sollten sich Anleger*innen jedoch vorher eingehend mit den Anlagerisiken beschäftigen und abwägen, ob sie diese eingehen wollen.

Solaranlagen Trends und Entwicklungen 2021

Solaranlagen Trends 2021

Am 1. Januar 2021 verschwinden die ersten Photovoltaikanlagen aus der Einspeisevergütung der EEG. Nach 20 Jahren zuzüglich der Zeit des Inbetriebnahmejahres endet die Förderung. Besitzer der ersten Generation von einer Solaranlage müssen ihre Hausdachanlage danach aber nicht unbedingt stilllegen.

Um die Solaranlage weiter profitabel nutzen zu können, ist es ratsam, dass die Hausbesitzer zum Beispiel auf den Eigenverbrauch des Solarstroms umstellen. Demzufolge sind auch Batteriespeicher hier bald eine wirtschaftliche Option.
Was der Hausbesitzer nicht selbst an Strom benötigt, kann er an spezialisierte Stromabnehmer verkaufen. Erste Anbieter für die Stromvermarktung aus Kleinanlagen sind schon vorhanden.

Betreiber eines Solardeckels fürchten um ihre Existenz

Der 52-Gigawatt-Deckel, welcher im Jahre 2012 eingeführt wurde, sieht vor, dass die Vergütung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz mit Erreichen einer Grenze von 52.000 Gigawatt Leistung ausläuft. Die Regierung hatte sich im Prinzip schon im September 2019 auf eine Verlängerung im Rahmen des Klimapakets auf eine Förder-Verlängerung im EEG verständigt.

Momentan ist die Marke von 52 Gigawatt nicht erreicht. Es ist aber damit zu rechnen, dass es bis dahin nicht mehr weit ist. Sobald der Fall eingetreten ist, endet nach dem derzeitigen EEG für alle Photovoltaik Anlagen bis 750 Kilowatt Leistung automatisch der Vertrag.
Viele Betreiber sahen darin ihre Existenz bedroht.

Solaranlage Einfamilienhaus

Worin bestehen die entscheidenden Kritikpunkte am vorliegenden EEG Entwurf?

Im Wesentlichen existieren dort immer noch zu niedrige Ausbauziele, nur etwa 5 Gigawatt Fotovoltaik und 3,7 Gigawatt Windkraft pro Jahr an Land. Anerkannte Studien belegen, dass der Kunde als Ziel der 1,5-Grad-Marke aus dem Klimaabkommen von Paris ein vielfaches dieser Leistung benötigt.
Ansätze zur Zusammenführung der Sektoren sowie Konzepte und Integration von Verbrauchs- und Erzeugeranlagen in die Märkte und Stromnetze sind zwar erkennbar, aber bei Weitem noch nicht ausgereift.

Des Weiteren gibt es eine große Behinderung im Bereich der Eigenversorgung durch Pauschalabgaben sowie überzogener Mess- und Regelungsanforderungen. Darunter fällt auch die Entfaltung der Einbaupflicht für Smart Meter auf Anlagen ab 1 Kilowatt Leistung. Das alleine verstößt schon gegen die Vorgaben der Erneuerbare-Energien-Richtlinie der EU. Diese Verordnung sieht vor, dass der solare Eigenverbrauch aus der Hausdachanlage bis 30 Kilowatt nicht mit Umlagen und Abgaben belastet werden darf.

Tipp: Lassen Sie sich von regionalen Händlern für Solaranlagen beraten. Dort wird Ihnen häufig eine kostenlose Erstberatung geboten, oftmals auch direkt bei Ihnen zu Hause.

Normalerweise muss die Bundesregierung die Vorgaben bis Mitte des nächsten Jahres in nationales Recht umsetzen.
Weiterhin will die Bundesregierung mit der Ausweitung der Ausschreibungspflicht die Entwicklungskosten von Photovoltaik weiter dämpfen. Bislang können die Anlagen ab 750 Kilowatt Leistung nur mit einer festgeschriebenen Einspeisevergütung realisiert werden, wenn sie den Zuschlag einer öffentlichen Ausschreibung erhalten. Meistens machen dabei die Freiflächenanlagen das Rennen.

In der Zukunft ist geplant, dass man eigene Auktionen für Solaranlagen, dann allerdings schon für Projekte ab 500 Kilowatt Leistung anbietet, was aber kein Freibrief bedeutet, da in den folgenden Jahren die Grenze sogar bis auf 100 Kilowatt reduziert werden soll.

Was bedeutet es für die Kleinanlagenbetreiber?

Für diese Gruppe der Anlagenbetreiber, welche es zunächst überwiegend betrifft, sind sämtliche vorgeschlagene Möglichkeiten, wie etwa die Einspeisung zum derzeitigen Marktwert abzüglich einer Vermarktungssteuer von 0,4 Cent pro Kilowattstunde mit zusätzlichen Abgaben und Steuern belegt und in jedem Bereich unwirtschaftlich, was auch die Belegung von dem eigenen Verbrauch betrifft. Sollten sich aus diesen sinnlosen Anforderungen keine wesentlichen Nachbesserungen ergeben, werden sicherlich viele Anlagen entweder stillgelegt oder abgebaut.

Kann man etwas gegen die EEG Verordnung unternehmen?

Das man sich im Grunde genommen viel zu spät mit dieser Materie auseinandersetzt, ist nicht nachvollziehbar, da seit dem Auflegen der EEG-Version ab 2001 schon bekannt war, dass Ende des Jahres die ersten 10.000 und bis 2025 vermutlich 130.000 Anlagen aus der Förderung fallen werden. Wer als Hausbesitzer den Verlust von vorhandenen Erzeugungskapazitäten vermeiden will, sollte sich den 50.000 Unterstützern der kürzlich gestarteten Petition anschließen.

Der Schirmherr Manfred Weinhöpl plädiert für einen Verzicht auf eine EEG-Umlage für den eigenen Verbrauch. Dieser Verzicht soll dann gelten für Anlagen unter 30 Kilowatt. Die Vergütung des Stroms aus den Altanlagen zum jeweils gewählten Marktpreis ohne Abzüge sowie ein Programm zur Förderung für nachgerüstete Speichersysteme sollten damit gedeckelt werden.

Nur so kann der wirtschaftliche Weiterbetrieb gewährleistet werden und damit auch eine vorzeitige Aussortierung von vielen älteren über 20 Jahre alten Photovoltaik-Anlagen verhindert werden.
Es ist fünf vor zwölf und somit dringend notwendig, dass Peter Altmaier als Bundeswirtschaftsminister den Mut zu einer zukunftsweisenden EEG-Reform aufbringt.


Tipp: Sie möchten mehr über die Kosten von Photovoltaik erfahren? Bei Homify finden Sie zu diesem Thema zahlreiche interessante Erfahrungsberichte von Installateuren und Personen, die bereits eine Photovoltaikanlage auf ihrem Dach montiert haben:

https://www.homify.de/ideenbuecher/7792701/was-kostet-photovoltaik

Kleinkinderschuhe – worauf man achten sollte

Die passenden Kleinkinderschuhe finden

Sobald Kinder anfangen zu laufen, muss für das passende Schuhwerk gesorgt werden. Da Kinderfüße sehr schnell wachsen, sollte die genaue Größe regelmäßig von Fachpersonal ermittelt werden. Dabei ist es wichtig beide Füße auszumessen, denn oft sind die Füße unterschiedlich groß. Kleinkinderschuhe sind nicht ganz preiswert, aber gerade hier sollte auf hohe Qualität geachtet und nicht gespart werden. Denn sitzen die Schuhe nicht optimal, kann das zu dauerhaften Schäden der Kinderfüße führen. Ist der Schuh zum Beispiel zu eng, kann es sein, dass die Zehen verkrümmen. Ist man sich unsicher, ob die Kinderschuhe noch passen, kann das mit einem ganz einfachen Trick selbst nachgeprüft werden: Hierzu werden die Sohlen aus dem Schuh heraus genommen. Dort sind dann gut die Zehenabdrücke des Kindes zu sehen. Als Maßstab sagt man, wenn noch eine Daumenbreite Platz ist passt der Schuh noch.

Tipp: Lesen Sie sich weitere Tipps für passende Kleinkinderschuhe von Kinderarzt Dr. Peter Voitl durch.

Kleinkinderschuhe weit
Kleinkinderschuhe sollten bequem sein und Kinderfüßen ausreichend Platz bieten.

Auch die Passform der Kleinkinderschuhe spielt eine Rolle. Es gibt sowohl Schuhe für breite als auch für schmale Füße. Das Kind sollte darin einen guten Halt haben und sicher damit laufen können. Außerdem sollte auf ausreichend Platz für die Zehen geachtet werden. Ist der Schuh noch minimal zu groß, ist das nicht weiter schlimm. Es besteht dann die Möglichkeit eine Einlegesohle zu verwenden. Es gibt übrigens auch gefütterte Einlegesohlen, die sind besonders im Winter empfehlenswert, wenn die Kinderfüße warm gehalten werden sollen. Für den Sommer gibt es duftende Einlegesohlen. Neue Schuhe sollten auch immer imprägniert werden, dass sie jedem Wetter standhalten. Je nach Material sind Pflegesprays zum Beispiel speziell für Leder noch empfehlenswert.

Worauf sollte noch geachtet werden

Schuhe für Kleinkinder, die noch nicht so lange laufen können, sollten eine flexible Sohle haben. Dadurch wird es den Füßen ermöglicht sich langsam an festes Schuhwerk zu gewöhnen. Es sollte nicht nur Wert auf Komfort und die Optik gelegt werden. Das Kind muss gut in dem Schuh laufen können. Für Laufanfänger sind Ballerinas zum Beispiel ungeeignet, weil diese nicht ausreichend halt bieten. Für den Anfang sind Schuhe die etwas höher als bis zum Knöchel reichen optimal. Dadurch hat das Kind optimalen halt und Unfälle werden vermieden. Viele Kinder stolpern am Anfang noch recht häufig, wenn der Schuh nicht genug Halt zu bieten hat. Kleinkinderschuhe sind sowohl mit Klettverschluss als auch mit Schnürsenkel erhältlich. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Ein Klettverschluss ist für den Anfang besser geeignet. Die Kinder können sich die Schuhe so selbst anziehen. Um die Passform etwas zu regulieren sind Schnürsenkel besser geeignet. Sie können sowohl locker als auch fest gebunden werden. Hier brauchen Kleinkinder natürlich noch Hilfe, weil sie sich die Schuhe nicht selbst binden können.

kleinkinderschuhe 23 24
Schuhe für Kleinkinder sind in viele Farben und Designs erhältlich.

Tipps zur Farbauswahl

Für Kleinkinder gibt es inzwischen eine enorm große Auswahl an modernen Schuhen, dich jeden Geschmack treffen. Bei der Farbauswahl sollte darauf geachtet werden, dass die Schuhe nicht zu hell sind. Kleinkinder spielen gern im Matsch und Sand, auch bei Regen. Bei hellem Stoff sind die Flecken schwer wieder zu entfernen und die Schuhe sehen schnell abgelaufen aus. Besser eine etwas dunklere Farbe und ein unempfindliches Material wählen, das gut abwaschbar ist.

Therapieschuhe und ihre Einsatzgebiete

Mehr Lebensqualität durch Therapieschuhe

Um Therapien am Fuß nach einer OP langfristig zu einem Erfolg zu bringen, bietet die richtige Auswahl eines Therapieschuhs verschiedene Vorteile. Sie unterstützen bei einer schnellen Heilung und verkürzen die Arbeitsunfähigkeit. Man benötigt keine Krücken und ist in der Bewegung nicht eingeschränkt. Das ermöglicht eine bessere Kontrolle über die eigenen Bewegungen und schränkt bei Alltagssituationen nicht ein.
Durch einen Therapieschuh ist im Vergleich zu einem Gips die Blutzirkulation besser gewährleistet. Das verhindert die Bildung einer Thrombose.

Therapischuhe Vorteile im Überblick.
Verbandsschuhe bieten ihren Träger*innen zahlreiche Vorteile und können durch eine optimale Druckentlastung die Heilung bei Fußverletzungen und nach Operationen beschleunigen.

Sie kommen auch bei angeborenen Fehlstellungen zum Einsatz. Sie unterstützen die Beweglichkeit und sind so ein guter Begleiter im Alltag. Die Schuhe sind ein zuverlässiger Bewegungsstabilisator.

Sie bieten ein bequemes Tragegefühl und werden in maßgeschneiderter Qualität auf die Person angepasst.
Die Schuhe sind für Männer und Frauen in schlichten Farben erhältlich, doch für Kinder gibt es auch bunte Modelle.

Manche Therapieschuhe sind nur auf Rezept zu erhalten. Der passende Schuh sollte aber auch ohne Rezept immer in Absprache mit einem Arzt ausgesucht werden.

Für jeden Fuß den passenden Schuh

Es gibt Therapieschuhe in verschiedenen Ausführungen. Durch die richtige Auswahl kann die Lebensqualität stark verbessert werden.

Verbandsschuhe werden eingesetzt, um Füße mit einem Verband oder einer Schwellung zu entlasten. Der Therapieschuh passt sich perfekt der Deformierung an und so kommt es nicht zu unangenehmen Druck oder Quetschungen und eine besser Bewegung ist möglich. Die Wundheilung ist durch den Schuh besser gewährleistet.

Diabetesschuhe sind perfekt für die Druckentlastung am Fuß. Durch Diabetes werden oft die Nerven geschädigt, was zu einer Empfindungsstörung oder Taubheit führen kann. Dadurch ist der Fuß sehr anfällig für Druckstellen, weil die Person durch die Nervenschädigung keinen Schmerz empfindet und es deswegen oft nicht oder zu spät bemerkt wird, wenn der Schuh zu eng ist oder drückt. Der Diabetesschuh ist dann der beste Therapieschuh, da er weiche Einlagen hat. Diese entlasten den Fuß und beugen Druckstellen vor.

Verbandswechsel mit Therapieschuh erleichtern
Besonders bei Verletzungen, die häufige Verbandswechsel erfordern können Therapieschuhe

Eine weitere Form der Therapieschuhe sind Lymphschuhe. Durch ein Lymphödem kann ein Fuß sehr stark anschwellen. Dadurch ist es notwendig, einen Schuh zu haben, der sich an die unterschiedlichen Größen schnell anpassen lässt, ohne einzuschneiden.
Für Menschen mit diesen Leiden ist das der beste Therapieschuh, um wieder Beweglichkeit und Lebensqualität zurückzuerlangen.

Der Entlastungsschuh ist für eine optimale Wunderversorgung nach einer OP gedacht. Diese sind für die Druckumverteilung am Fuß. Dadurch hat der Patient bei der Mobilisierung weniger Schmerzen und es ist für ihn leichter, seinen Alltag zu bestreiten. Er passt sich auch gut an Verbände an.

Polen Knigge

Was muss man alles beachten, wenn man nach Polen fährt? Eigentlich ist uns unser Nachbarland gar nicht so fremd. Oftmals entdecken wir sogar mehr Ähnlichkeiten als Unterschiede. Trotzdem gibt es den ein oder anderen Trick, in Polen nicht ein normaler Tourist aufzufallen. Was können wir also tun, um in Polen die üblichen und gängigen Verhaltensmethoden besser zu verstehen? Fangen wir mit der normalen Begrüßung an. Auch wenn es keine Vorschrift mehr ist den polnischen Frauen einen Handkuss zu geben anstatt eines Handschlags, ist es dennoch gerne gesehen, wenn dieser besagte Handkuss leicht angedeutet wird. Eigentlich eine sehr bezaubernde Geste, welche auch hier in Deutschland sehr gut ankommt. Bei einer formalen Begrüßung wird die Person nicht nur mit Namen, sondern mit Titel angesprochen. Dies bringt gleichzeitig etwas mehr Charakter und Kenntnis des Gegenübers in das Gespräch ein. Unter Freunden und Familie ist dies allerdings nicht notwendig.

Gastgeschenkke

Ist man in Polen eingeladen, es ist gerne gesehen, wenn ein Gastgeschenk mitgebracht wird. Auch dies ist kein Muss, allerdings eine nette Geste. Betritt man die Wohnung, sollte man die Straßenschuhe ausziehen. Häufig werden einem direkt Hausschuhe angeboten. Ist man in der Wohnung oder im Haus angekommen, wird einem häufig ein Wodka angeboten. Dieser sollte nicht abgelehnt werden. Natürlich ist es auch hier kein Muss. Gerade, wenn man noch Fahren muss. Trotzdem sollte die nette Geste beachtet werden und sich gegebenenfalls revanchiert werden. Alkohol als Gastgeschenk mitzubringen bietet sich an. Es ist jedoch egal, was letztendlich mitgebracht wird. Auch hier zählt die Geste. Doch aufgepasst mit dem Alkohol. Diese darf nicht einfach auf der Straße verzerrt beziehungsweise getrunken werden. Hierfür sollte man in ein Lokal oder in eine Wohnung gehen. Verhalten gegenüber polnischen Frauen

Hätten Sie es gewusst? Die polnische Bevölkerung schneidet bei der Lebenszufriedenheit im Vergleich zu anderen EU-Staaten nur im Mittelfeld ab wie ein OECD Studie zeigt.

Gastgeschenk Polen
Gastgeschenke werden in Polen gerne gesehen.

Verhalten gegenüber polnischen Frauen

Gerade polnische Männer haben gegenüber Frauen sehr gut Manieren. Hier wird die Tür aufgehalten, der Stuhl ran geschoben oder in den Mantel geholfen. Das ist in Deutschland nicht unüblich, trotzdem achten polnische Frauen auch in der heutigen Zeit noch mehr darauf.

Körperbedeckung

In Polen ist die Intimsphäre beispielsweise in der Sauna etwas bedeckter als in Deutschland. Nackt sollte man deshalb nicht in die Sauna gehen. Auch das nackt baden oder oben ohne liegen ist weniger angesagt in Polen. Etwas bedeckt oder in Bikini oder Badeanzug reicht hier jedoch vollkommen aus.

Namenstag

Hast du einen Bekannten oder Verwandten dazu angeregt auf die Bruderschaft zu trinken, sollte man sich unbedingt den Namen und auch den Namenstag desjenigen merken. Den Namenstag hat in Polen noch eine sehr große Bedeutung, anders als in Deutschland.

Witze und Co.

Hört man in Polen Witze können diese einen wesentlich schwärzeren Humor haben als in Deutschland. Gerade Minderheiten oder politische Späße stehen hier an der Tagesordnung und sollten weniger ernst bedacht werden. Das heißt jedoch nicht, dass die Polen nicht auch über sich selber lachen können. Hier verteilt jeder gerne Witze und Späße und lacht über die des anderen.

Fazit – Polen sind freundliche Menschen

Polen ist uns wahrscheinlich weit weniger fremd, als wir es im ersten Moment erwarten würden. Mit ein bisschen Feingefühl und Hilfe der Polen Knigge, ist es hier überhaupt kein Problem ins Gespräch zu kommen oder Freunde zu finden. Gerne wird man auf ein Getränk oder nach Hause eingeladen. Lassen Sie es sich nicht entgehen, das Land und die Herzlichkeit der Polen einmal selbst zu spüren. Hier gibt es einiges zu entdecken und zu erforschen.

Trauerkerzen als Ritual bei Beerdigungen

Trauern mit Kerzen

Mit dem Sterben einer geliebten Person helfen Rituale uns dabei zu erinnern und sich dieser Person weiterhin nahe zu fühlen. Dies ist oft eine sehr private Praktik. Das Anzünden einer Kerze bei der Geburt symbolisiert das Erwachen eines neuen Lebens und die flamme des Heiligen Geistes das in den Körper strömt. Im Falle einer Trauerkerze brennt das Licht eher als andenken. Als Zeichen dafür, dass es noch jemanden gibt der sich an die verstorbene Person erinnert, dass nichts Greifbares mehr übrig sein mag, die Person aber immer noch eine Rolle spielt.

Kerzen

In vielen Religionen gibt es solche Rituale der Erinnerung und auch manche Atheisten und Agnostiker pflegen solche Gewohnheiten. Diese Praktiken sind also nicht ausschließlich religiöser Natur.

trauer rose

Es ist ein Art Eingeständnis, dass man selbst nicht ewig hier ist und dass diese Zeit, die man mit diesem Menschen verbracht hat etwas Besonderes war. Aus Respekt und Dankbarkeit zündet man eine Flamme an, als Symbol dieses Lebens und der Momente, die man miteinander hatte, aber letztendlich wie eine Kerze erloschen sind.

glas Kerze

 In Trauerkerzen steckt also viel Symbolik, die oft auch mit sehr schönen Motiven abgebildet werden und so Trauerkerzen an sich zu etwas ästhetischen und ansehlich macht.

graben

Einige Symbole und deren Bedeutung

Die Kerze stehen im christlichen Glauben für die Präsenz Gottes. Das Licht steht im Kontrast zur Dunkelheit weshalb es in der Bibel auch als Zeichen der Hoffnung verwendet wird

trauer

Der Baum steht für den Zyklus des Lebens, ein Symbol für Vitalität und Frieden. Der Baum wird außerdem in Verbindung mit dem Kreuz verwendet.

graben in Friedhof

Das Kreuz symbolisiert im Christentum den Tod Jesu am Kreuz. Jedoch soll das Zeichen des Kreuzes nicht nur als Symbol der Hinrichtung Jesu stehen, sondern auch für die Auferstehung. In Verbindung mit dem Baum stehen die beiden Symbole also für das Sterben und das daraus entstehende Neue.

sarg

Die Sonne steht für die Quelle des Lichts, gegenteilig zur Finsternis. So wie nach jeder Nacht die Sonne aufgeht so geht auch nach jedem Tod das Licht nicht aus, sondern wartet darauf wider auferstehen zu dürfen. Dieses Symbol ist für Christen synonym für die Auferstehung von Jesus.

weinen

 Die betenden Hände symbolisieren Hoffnung aber auch das in sich gehen zur Selbst-Reflektion. Hände sind ein Symbol für das Vertrauen und die Standfestigkeit in den eigenen Glauben. Hände werden auf Kerzen deshalb oft mit Texten von Fürbitte und Gebete für die Familie, Freunde oder Verstorbene verbunden.

weiße rosa

Alpha und Omega wird vom griechischen Alphabet hergeleitet. Alpha ist der erste Buchstabe und Omega der letzte, somit stehen beide Buchstaben für den Anfang und das Ende. So steht auch dies für die Vergänglichkeit von Leben und Tod und alles was diese umfasst.

trauern

Gebrauch

 Trauerkerzen bei der Beerdigung selber sind weniger oft gesehen und haben auch im kirchlichen Ritual der Beerdigung keine große Relevanz. Sie kommen erst später zur Anwendung bei Gedenkfeiern oder am Grab der Person. Es wird auch generell zum Todestag der verstorbenen Person eine Kerze angezündet. Bei Urnengräber werden beispielsweise wegen Platzmangel fast nie ein Blumenbukett aufgestellt, stattdessen eine Reihe von Kerzen.

Catwoman so sexy wie noch nie!

Was sich hinter dem brandneuen Trend der Bodystockings verbirgt, ist für Männer und Frauen gleichermaßen prickelt. Stockings oder Feinstrumpfhosen sind nichts Neues. Die traditionellen Varianten gelten per se nicht als besonders gewagt. Mit der schnöden Strumpfhose haben Boystockings aber nicht viel gemein. Es handelt sich um einen hautengen Anzug. Dieser kann von Kopf bis Fuß reichen, aber fast alle Modelle lassen den Schambereich ganz frei. Die Intention des leichten Körperanzuges ist somit glasklar.

Verführungskunst auf ganz hohem Niveau

Die Fantasie, unter der Alltagskleidung eine zweite Identität zu tragen, ist für die meisten Menschen faszinierend und ein geheimer Traum. Die Superkräfte einer Trägerin von Bodystockings sind die einer Mata Hari. Der wohl bekanntesten und ältesten Verführungskünstlerin der Geschichte. Die Idee von einem verlockenden, schmeichelnden Anzug ist nicht neu. Bereits um 1860 trat die Schauspielerin Adah Isaacs Menken auf der Bühne in einem hautfarbenen, durchsichtigen Ganzkörperanzug auf und erhielt den Beinamen „Naked Lady“. Die Dessouswelt hat diesen Trend neu für sich entdeckt.

Was verbirgt sich hinter dem Bodystocking?

Der Anzug ist immer eng anliegend. Er kann das Gesicht freilassen oder auch teilweise oder ganz bedecken. Letzteres macht ihn auch in der Fetischwelt beliebt. Allerdings anders als beispielsweise ein Latexanzug, ist der Anzug fast durchsichtig.In den meisten Fällen kommt er in schwarzem Nylon oder Polyester. Beides Stoffe, die sich eng an den Körper schmiegen. Die Modelle reichen von romantisch verspielt bis hin zu verrucht. In allen Fällen ist er aber sexy und erotisch. Wenn die Hüllen fallen und sich darunter ein die Kurven und Intimbereiche hervorhebender Anzug verbirgt, dann können die meisten Männer kaum noch an sich halten. Schwarz bietet den besten Kontrast zur Haut und ist somit die bevorzugte Farbe. Es gibt ihn aber in allen gewünschten Farben. Das Design reicht von eingearbeiteter Spitze oder dem angesagten Fischnetzmuster. Manchmal besteht er nur aus sich um den Körper rankenden Bändern. Wie sehr der Body bedeckt wird, oder besser gesagt, akzentuiert wird, hängt von dem Modell ab. Manche hören über dem Knie auf und können sogar unter Röcken die Verführungskünstlerin verbergen. Das Gleiche gilt für den Armbereich. Andere umschließen den ganzen Körper. Laut Vertreibern von Dessous ist die Variante, welche auch das Gesicht bedeckt, die am meisten verkaufte. Vielen gemein ist die Öffnung im Intimbereich (Ouvert Bodystocking). Das unterscheidet die Body-stockings deutlich von Kostümen oder anderen Rollenspiel Accessoires. Diese praktische Öffnung bedeutet auch, dass der Anzug, wenn so gewollt, im Liebesspiel nicht abgelegt werden muss.

Frauen berichten von einem gesteigerten Selbstwertgefühl. Das reine Tragen des feinen Dessous kann die Lust und Fantasie bereits im Vorfeld anregen und Teil des Vorspiels werden. Wer nun überzeugt ist seinem Liebesleben etwas Würze mit Bodystocking Dessous zu verleihen, der wird sich auch über die im Vergleich niedrigen Preise freuen. Außerdem bedeuten die dehnbaren Materialien, dass sie fast jeder Frau passen. Mittlerweile gibt es zahlreiche Hersteller, die Catuits und Bodystockings auch in XXL Größen anbieten. In welche Sparte der Erotikwelt der Anzug passen soll, ist ganz den eigenen Vorlieben überlassen. Der Aha-Effekt ist aber garantiert.

Dessous Sets in allen Größen

Wenn die Dame von Welt Unterwäsche kaufen will, hat sie heute viel Auswahl. Schwer zu bestimmen welche Teile gut zusammenpassen würden. Gerade im Bereich der Dessous oder Reizwäsche ist es nicht immer leicht zu einander passende Stücke zu entdecken. Schon gar nicht wenn man diese online kaufen will. Ohne anzuprobieren sieht man schwer auf den ersten Blick ob ein BH mit bestimmten Panties oder diese mit halterlosen Strümpfen optisch harmonieren. Aus diesem Grund gibt es Dessous Sets.

Strapsstrümpfe schwarz

Diese Sets bestehen meistens aus aufeinander abgestimmten Dessous Stücken, etwa einem BH und Panties oder ein String. Auch größere Sets sind vorhanden die ein komplettes Reizwäsche Outfit bilden, mit allem was dazu gehört. Durch die Produktbilder weiß man hier genau wie es am eigenen Körper aussehen kann, man muss also nicht darauf hoffen das die einzeln bestellen Artikel irgendwie miteinander harmonieren.

Das sexy Dessous nicht nur dem Partner gefallen müssen, sondern auch der Trägerin steht fest. Dabei ist nicht nur die Optik sondern auch der Tragekomfort wichtig. Nur wer sich auch wirklich wohlfühlt in der Wäsche, kann sich sexy fühlen und das auch ausstrahlen. Die meisten Dessous Sets gibt es in allen Größen, selbst XXL und 3XL Größen sind in der Dessouswelt keine Besonderheit mehr. Schönheit und Ausstrahlung kommt von innen und kann sich nicht in Kleidergrößen messen lassen. Das haben auch immer mehr Frauen erkannt daher wächst der Markt für Dessous in großen Größen beständig. Sexy Reizwäsche zu tragen ist also nicht mehr nur ein Privileg für abgemagerte Models in Hochglanzmagazinen. Davon abgesehen gibt es manche Dessous Stücke wie Bodystockings auch in Unisize Größen. Sie enthalten einen so großen Elastan Anteil das sie sich dem Körper ideal anpassen und somit etwa die Größen S-XL umfassen. Hier kann man beim Kauf also nicht viel falsch machen, eng anliegende Bodystockings sollten also eigentlich immer passen.

Dessous Set Schwarz

Tipp: Wer hätte es gedacht – Dessous und Dessous Sets sehen nicht nur schön aus, sondern können auch zu einem gesunden Liebesleben beitragen und die erotische Anziehung in einer Partnerschaft verstärken. Ausprobieren ausdrücklich erwünscht 😉

Schutz vor der Sonne

Kamele leben in Wüsten. Soviel haben wir gelernt. Sie haben ihre eigenen Varianten sich vor der Sonnenhitze zu schützen. Doch wie schützen wir Menschen uns hierzulande, zu Hause?

Sonnenschutz ist wichtig. Nicht nur in sehr heißen Ländern sondern auch in Deutschland, wo es in heißen Sommern auch schon einmal bis zu 40°C heiß werden kann. Glück haben da alle die hinter dicken Wänden oder im Erdgeschoss wohnen. Hier kommt in der Regel nicht so viel Wärme an wie in Dachgeschoss-Wohnungen. Wer jedoch viele Fenster im Haus hat und diese auch entsprechend groß sind, kennt das Problem: Die Sonne strahl ungehindert in das Haus und erhitzt den ganzen Raum. Eine effektive Möglichkeit das zu unterbinden sind Außen Rollos für den Sonnenschutz. Der Vorteil davon ist, das sie schon vor der Fensterscheibe die Sonnenstrahlen abblocken können. Während bei Rollos, Plisses, Jalousien und Co. die Sonnenstrahlen erst noch die Scheibe passieren (und den Raum aufwärmen) und dann vom Sonnenschutz System gebrochen, bzw. abgemindert werden. Davon abgesehen sind Rolläden natürlich deutlich fester und dicker und bieten somit einen erheblich stärkeren Wärmedämmungsgrad als die leichten Stoffe von Plissees oder Rollos.

Sind keine Außenrollos vorhanden, oder es besteht einfach nicht die Möglichkeit welche nachzurüsten (etwa weil man Mieter und kein Eigentümer ist, oder schlicht die finanziellen Mittel fehlen) tun es auch innenliegende Sonnenschutzeinrichtungen. Um nicht nur das Sonnenlicht zu blocken, sondern auch die entstehende Wärme, sind wohl Jalousien oder spezielle Wabenförmige Plissees, oder speziell beschichtete Rollos am besten geeignet. Jalousien bestehen aus festen Lamellen, beispielsweise aus Holz oder Aluminium, diese erzielen eine gute wärmedämmende Wirkung. Darüber hinaus kann man natürlich auch den Lichteinfall noch steuern, durch die Verstellung der Lamellen mit einem Bedienstab. Für Menschen die lieber Stoff vor den Fenstern haben möchten, gibt es wärmedämmend-beschichtete Rollostoffe, jedoch verdunkeln diese meistens auch den Raum und lassen nicht viel Spielraum für die Lichtregulierung. Wabenplissees hingegen lassen häufig das Licht noch durch und im inneren bildet sich ein isolierendes Luftpolster.

Es gibt also viele Möglichkeiten für einen effektiven Sonnenschutz, ganz nach den eigenen Vorstellungen und natürlich auch der Größe des Portmonees.


Bei einer befreundeten Innenarchitektin können Sie sehen, wie Sie mit Doppelrollos einen stilvollen und günstigen Sichtschutz für Ihre Wohnzimmerfenster installieren können.

Flesh Tunnel – ein Schmuckstück das ins Auge fällt

Der sogenannte Flesh Tunnel, übersetzt „Fleisch-Tunnel“, ist grundsätzlich nichts anderes als ein sehr ausgedehntes Ohrloch. In den letzten Jahren wurde der auffällige Ohrschmuck sehr beliebt, auch wenn er für manche Menschen etwas ungewöhnlich wirkt. Das Ohrloch kann grundsätzlich bis über 30 mm gedehnt werden, die meisten Träger tragen gerne einen Tunnel von einer Größe von 8-12 mm. Dies rührt daher, dass bei dieser Größe das Gewebe noch aus eigener Kraft wieder zuwachsen kann, sollte man sich irgendwann wieder gegen den auffälligen Ohrschmuck entscheiden.

Model mit schwarzem Flesh Tunnel

Möglichkeiten sich einen Tunnel stechen zu lassen

Die einfachste Grundlage, um einen Flesh Tunnel tragen zu können, sind normal gestochene Ohrlöcher. Meist werden diese Löcher im Laufe der Zeit nach und nach gedehnt, damit sich die Ohrlöcher langsam weiten. Wichtig beim Stechen des Ohrlochs ist, dass es in der Mitte des Ohrläppchens gestochen wird, da der Dehnvorgang eine gleichmäßige Kraft auf das Gewebe des Ohrläppchens ausübt. Sitzt das Loch schief besteht das Risiko, dass das Ohrläppchen reißt, besonders bei sehr großen Tunnel Ohren. Der Dehnvorgang findet für gewöhnlich in Millimeter-Schritten statt und fängt bei ca. 1,2 mm an. Für jeden weiteren Millimeter sollte das Ohr mehrere Wochen Zeit haben, damit sich das Gewebe gut an die neuen Umstände gewöhnt. Fakt ist, je mehr Zeit man der Dehnung gibt, desto gesünder ist es für das Gewebe. Erfolgt der Dehnungsvorgang zu schnell, besteht das Risiko, dass das Ohrläppchen entweder reißt oder es sehr tiefe Vernarbungen davon trägt. Ziel sollte es sein, die Vernarbung im Gewebe relativ niedrig zu halten, da die Löcher so auch besser wieder zuwachsen, sollte der Ohr Tunnel nicht mehr erwünscht sein.

Wer keine Geduld hat mehrere Monate zu warten, der hat die Möglichkeit die Dermal Punch Methode anzuwenden. Bei dieser Methode wird das gesamte Gewebe in der gewünschten Größe an der jeweiligen Stelle ausgestanzt. Der Vorteil an dieser Anwendung ist, dass der Tunnel auch an Stellen mit viel Knorpelgewebe gestochen werden kann, da dieses ebenfalls einfach mit ausgestanzt wird. Durch den Dreimal Punch kann Gewebe mit einem Durchmesser von bis zu 8 mm herausgestochen werden. Der Vorgang funktioniert dabei ähnlich wie der eines Lochers. Ein weiterer Vorteil dieses Vorgangs ist, dass verschiedene Formen als Tunnel gestochen werden können. So kann sich der Träger beispielsweise für ein Loch in Herz- oder Sternform entscheiden. In selteneren Fällen wird der Tunnel mit einem Skalpell ausgeschnitten, doch auch diese Variante wird manchmal genutzt, um den langwierigen Dehnungsprozess zu umgehen. Wird das Ohrloch ausgestanzt, ist der Dehnungsprozess allerdings schwieriger und es kann zu schwerwiegenderen Vernarbungen kommen. Eine Beratung durch einen erfahrenen Piercer sollte immer erfolgen, um das bestmögliche und langfristig gesündeste Ergebnis zu erzielen.

Verschiedene Schmuckvarianten und Materialien

Flesh Tunnels gibt es in sehr vielen verschiedenen Materialien und der Träger hat eine große Auswahl an Schmuck-Varianten. Der Tunnel kann auf jede beliebige Situation abgestimmt werden, ähnlich den gewöhnlichen Ohrlöchern. Die beliebtesten Materialien unter den Ohr Tunneln sind Tunnel aus Silikon und aus Kunststoff, da sie in allen erdenklichen Farben zu erhalten sind. Außerdem zählen Tunnel aus Silikon und Plastik zu den Leichtgewichten unter den Tunneln, was zu einem hohen Tragekomfort führt. Tunnel aus diesen Materialien gibt es in allen Regenbogenfarben, mit verschiedenen Mustern oder einfarbig. Manche Tunnel sind innen offen, andere besitzen ein Inlay. Inlays können unterschiedliche Formen besitzen. Beliebt sind vor allem diverse Symbole, Blumen oder Muster. Doch nicht nur Plastik Tunnel können ein Inlay besitzen, auch Edelstahl Tunnel sind mit Inlay erhältlich. Tunnel aus Edelstahl sind grundsätzlich schwerer als andere Tunnel, besitzen dafür aber mehr „Schmuck-Charakter“. Wer Glitzer, Steinchen und Verzierungen liebt, der wird mit einem Tunnel aus Edelstahl oder anderen Metallen sehr glücklich. Viele dieser Tunnel sind mit kleinen Glitzersteinchen besetzt oder weisen Symbole oder Muster auf dem Tunnel selbst auf. Tunnel aus Metall können auch legiert sein. In seltenen Fällen bestehen die Tunnel aus reinem Gold oder Silber.

Ein besonderer Hingucker sind Tunnel, die mit kleinen Anhängern oder Ketten versehen sind. Edelstahl Tunnel gibt es mit kleinen Anhängern zu kaufen, beispielsweise mit einer zierlichen Kette die mit Perlmutt oder Kristallen verziert wurde. Anhänger können sehr vielseitig sein und sind ein echter Hingucker. Von Traumfänger Anhängern über Tribal Charms Anhänger bis hin zu Anhängern in Form von Tropfen ist alles dabei. Der Kreativität ist beinahe keine Grenze gesetzt, was besonders bei Trägerinnen der Ohr Tunnel gut ankommt.